~Nur ein Wort~

~Sprüche/Zitate~

~Pictures - Zieh dir was an~

~Songs~

~Manga~

~Guten Tag, ich bins~

~GrEaTz~

~Gäste buch~

~Nimm mich, nimm mich~

~Amber~
~Lis~
~Inu~
~Wir sind Helden~
~Die besten Videos gibts hier!~

Bist du nicht m?de nach so vielen Stunden
Du wankst und taumelst, deine F??e zerschunden
Drehst dich im Kreis, bis der Tag verschwimmt
Und hoffst am Ende dass die Nacht dich noch nimmt
Ich find dich am Boden, den R?cken zur Wand
Den Blick zur T?r, zwei Steine in jeder Hand

Gib mir das, ich kann es halten
Gib mir das, ich kann es halten
Wenn du es sp?ter noch willst
Kriegst du es wieder
Dann ist alles beim Alten

Bist du nicht m?de, nach so vielen Tagen
Dich noch im Dunkeln mit den Schatten zu schlagen
Spuckst hei?es Blut aus, du tobst unter Schmerzen
Drehst dich im Kreis, bis die W?nde sich schw?rzen
Ich find dich am Boden, deine Finger verbrannt
Die hei?en Kohlen immer noch in der Hand

Gib mir das ich kann es halten

Bist du nicht m?de nach so vielen Jahren
Wei?t deine Fragen nicht mehr, kriegst keinen klaren
Satz zusammen, redest wirres Zeug, erstickst an den Worten
Setzt deine Tr?ume aus an trostlosen Orten

Und ich find dich am Boden, du l?sst Tontauben fliegen
Allein dein Gewehr muss doch zehn Tonnen wiegen


M: J. Holofernes, P. Roy
T: J. Holofernes
11.4.05 17:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de